Tymes Tours, Reiseveranstalter in Temeswar – Timisoara, Rumänien

tymes tours

Reisebüro & Reiseveranstalter in Temeswar (Timişoara), Rumänien

Rundreisen & Kulturreisen, Wandern & Trekking

   homepage & news       unser team       kontakt   

Citytours in Temeswar / Timişoara

Stadtführungen durch Geschichte und Bausubstanz

Die Hauptstadt des Banats stellt eine spannende Mischung aus historischen Bauten und pulsierendem Großstadtleben, dar. Temeswar (rum.: Timişoara) spielte eine wichtige Rolle in vielen Ereignissen: von der türkischen Besetzung, über die Thronzeit Maria Theresias und bis zum Aufstand in Dezember 1989, hin, der hier Ihren Start nahm und zum Sturz des kommunistischen Diktators Ceauşescu führte. In unseren Citytours entdecken Sie Mengen wertvoller Seccesion (Jugendstil), eine hochinteressante Geschichte sowie die jungselige Atmosphäre.

Die Citytours (Stadtführungen) von Temeswar sind ideal für:

  • Dienstreisende: Gäste / Teams, die temeswarer Unternehmen besichtigen, auch Teilnehmer an Konferenzen, Meetings (in dem Fall raten wir, eine Citytour / Stadtführung vom Anfang an in den Zeitplan einzuschließen)
  • bei Rumänien-Rundreisen: als Teil des Reiseprogramms
  • ... in beiden Fällen individuell oder als Gruppen.

Sie können sich die Bilderreihe hier rechts anschauen oder die pdf-Dateien für die Citytours in Temeswar herunterladen:

ohne Bildern, 0.5 MB niedrige Auflösung, 0.90 MB hohe Auflösung, 2.70 MB

die Vergangenheit der Bega kann in der temeswarer Architektur erlesen werden vorheriges Bild nächstes Bild

Temeswars Liebe für die Bega, versteinert

Die Fassade des eklektischen Palais von Steiner Miksa (Max Steiner) zeigt die Vorderseite eines Schiffes, das direkt aus dem Gebäude herauskommt. Das Palais ist 1901 errichtet worden, in einer Zeit als ein Seitenarm der Bega noch vor ihm floss – der Schiffsteil erinnert also an einen vergangenen Zustand. Auf der anderen Seite müssen wir hervorheben, dass das Gebäude gar nicht im Stadtzentrum liegt, sondern im Stadtteil Fabrik. Die alte Bausubstanz von Temeswar – etwa 14,500 alte Bauten, wie schon erwähnt, teilt sich zwischen vier alten (historischen) Stadtteilen. Fast alle Besucher von Temeswar sehen nur das Zentrum (die "Innere Stadt") und verpassen die anderen gänzlich: Iosefin (Josephstadt), Elisabetin (Elisabetin) und Fabric (Fabrik oder Fabrikstadt).

Im allgemeinen Bewusstsein der Temeswarer sind nicht nur Details, sondern ganz entscheidende Ereignisse verschwunden. Zum Beispiel, die Entstehung des neuen Flussbetts der Bega im östlichen Teil der Stadt (im Stadtteil Fabrik) ist den heutigen Bewohnern unbekannt, auch wenn es vor nur etwa 100 Jahren (1907-1910) geschah. Bis zu jenem Zeitpunkt folgten im Fabrik mehrere Seitenarme der Bega noch immer ihre alte, natürliche Flussläufe. Nämlich im XVIII. Jahrhundert, als der Rest des Flussbettes regularisiert wurde, traf die Stadtverwaltung die Entscheidung, solche Maßnahmen in Fabrik nur zum kleinen Teil vorzunehmen; die Existenz mehrerer Flussläufe begünstigte eine größere Zahl von Mühlen – für die damals noch in Kinderschuhen stehende Industrie lieferten diese Flussader die notwendige Kraft (nur Wasserkraft war vorhanden, die Dampfkraft ließ noch etwa ein Jahrhundert auf sich warten). Im späten XIX. Jahrhundert war es aber soweit: die ganze Industrie hatte inzwischen auf Dampfkraft gewechselt, seit den 1890ern wurde sogar die

elektrische Kraft immer mehr in Anspruch genommen, während in der Fabrikstadt die Vielzahl von Flussarmen die Entwicklung hinderte. Die endgültige Lösung war teuer und wurde erst unter der Leitung des Stadtchefingenieurs Emil Szilárd vorgenommen. Auf etwa 3 Kilometer wurde ein neues Flussbett ausgegraben, drei neue Brücken wurden gebaut (alle mit Straßenbahn versehen), ein modernes Wasserkraftwerk errichtet und dazu noch etwa 10 Kilometer (unserer groben Schätzung nach) der alten Flussbetten mussten zugeschüttet werden und in Straßen umgewandelt. Wenn man heute sieht, wie viel einfachere Projekte sich über Jahre hindurch ziehen (auch mit der Technik des XXI. Jahrhunderts), ist es erstaunlich dass die gigantische Baustelle nur drei Jahre lang dauerte. Noch etwas: in der selben Zeitspanne ging auch das Abtragen der alten Festungsmauer zügig voran, und es wurden mehrere Hunderte Secessionbauten errichtet, alle vom europäischen Niveau. Leider kann der damalige Bürgermeister Karl Telbiss nicht mehr fürs Rathaus kandidieren!

Kunst auf den Straßen von Temeswar Kunstsammlungen aller Art, in Temeswar schicke Straßencafes, die Stadt kehrt zu den alten Gewönheiten zurück süße Pausen während längeren Citytours Stadtrundgang durch die alte Bausubstanz von Temeswar
xxx Temeswar oder Timisoara, heute: historischer Hintergrund, moderne Trends Stadtführungen in Temeswar: die barocke Schatzkammer der Habsburger zeitgenössische Geschichte in der Citytour: der Rumänische Aufstand aus Dezember 1989 die schönste Seite der Geschichte, mit Jugendstil und Secession der Fluss Bega, der ständige Begleiter von Temeswar xxx


tymes tours ist eine Marke von SC Tymes Globetrotter SRL
Str. Lisabona nr. 7/1A, Timisoara, RO 300603, info@tymestours.ro
Touristik-Lizenz No. 3196/2004