Tymes Tours, Reiseveranstalter in Temeswar – Timisoara, Rumänien

tymes tours

Reisebüro & Reiseveranstalter in Temeswar
(Timişoara), Rumänien

Rundreisen, Kulturreisen,
Naturreisen und aktive Touren

Bildersammlung: Oktober 2011
Infotour im Cernatal
Wandern & Reiten im Cerna-Gebirge

Luminiţa vom Weiler Cracu Mare

Nach etwa einer Stunde Aufstieg auf dem Pfad durch Wald erreichen wir die Plateaus, die auf halben Weg zwischen Cerna und den Hauptkamm des Cerna-Gebirges liegen. Da befinden sich einige kleine Weiler – jede der "Ortschaften" Cracu Mare, Ineleţ oder Scărişoara besteht aus weniger als 20 Seelen und ist nur zu Fuß oder auf dem Pferd erreichbar. Vom Gemeindezentrum Cornereva sind sie etwa 25-30 Kilometer entfernt, was aber für die (nicht) bestehende Infrastruktur Stromnetz etwa gleich wie 100 km klingt. Stromnetz gibt es hier oben nicht, einige Familien gewinnen doch Strom durch kleine, artisanale Wasserkraftwerken; da aber die Häuser oben auf dem Plateaus liegen, trifft man manchmal im Urwald komische Kabeln die irgendwo unten im Tal führen, am Ende der Kabel, die viele Hunderte Meter lang sind, schaut der Besucher erstaunt umfunktionierte Wassermühlen – das Wasserrad aus Holz liefert nun (bei Glück) Strom, statt Energie fürs Mahlen. Freilich erklären gerade diese schweren Lebensverhältnisse die Entvölkerung der Gegend, bis vor etwa 20-30 Jahren lebten hier 4-5 Mal mehr Menschen als heute.

Es gibt aber doch noch Nachwuchs, wie Sie in dieser Bildersammlung sehen werden. Luminiţa ist die Tochter der jungen Familie Cionca; ihre Eltern, Maria und Lazăr gehören zu jenen, die noch nicht aufgeben wollen. Sie sind einfache Menschen, die nichts über die raschen Entvölkerung der ursprünglichen und entlegenen ländlichen Gebieten Europas wissen; die mögen eigentlich ihr Heimgebiet, auch wenn es nicht mehr im Stande ist, ein dezentes Leben zu sichern.

Luminiţa ist im Moment alleine zu Hause. Ihre Mutter, Maria, ist "unten" bei der Familie ihres Schwagers. Der Vater aber, Lazăr, arbeitet während der Woche in Forstwirtschaft in großer Entfernung, in einem der Täler rund um die Gemeinde Mehadia; er kommt nach Hause nur am Samstag Abend, und geht zurück (d.h., läuft und dann fährt) schon am Sonntag Abend.



Die Karpaten sind in ganz Europa als wilde Berglandschaft, fast ohne Infrastruktur und fast menschenleer, berühmt. Wir als Reiseveranstalter versuchen immer, die (wenig bestehende) Infrastruktur optimal zu benützen, aber wenn man nahe Straßen und Hütten und Hotels bleibt verpassen die Gäste die wildesten – und, oft, die schönsten – Ecken der Karpaten. Das Problem löst man zum Teil, indem die "Infrastruktur" auf der Tour mitgetragen wird. Von Pferden oder Eseln, zum Beispiel.

Künftig wollen wir also Touren veranstalten, wo die Tragtiere das Gepäck transportieren, während die Gäste ohne viel Gewicht am Rücken einfach wandern. Das Cernatal eignet sich bestens für solche Touren, zu den schönen Bergen kommen auch die malerischen Höfe und Weiler, die auf Hochplateaus oder Berghängen verstreut sind.

Fazit: die Tour ist nun machbar, wir erwarten nur noch Anfragen von Ihnen!

Luminita vom Weiler Cracu Mare, nur noch wenige Kinder im Cernatal zum Anfang der Bildersammlung Wappen des Wiener Architektes Wilhelm von Doderer, in Herkulesbad Blick zu Mehedinti-Gebirge, jenseits der Cerna Luminita vom Weiler Cracu Mare, nur noch wenige Kinder im Cernatal das Pferd wird für die Tour vorbereitet Herr Cionca Senior vom Cracu Mare kommt entgegen unser Pferdeführer vom Cernatal Pause mit Blick zum Gipfel Arjana im Cerna-Gebirge, Richtung Hauptkamm Reiten auf dem Hauptkamm vom Cerna-Gebirge Quelle vor dem Gipfel Arjana einfacher Pferdesattel die Kinder von Cracu Mare, einem Weiler im Cernatal die Kinder von Cracu Mare, einem Weiler im Cernatal Aufstieg auf den Gipfel Vlascu Mic Blick vom Vlascu Mic, Hauptkamm des Cerna-Gebirges Abstieg zu einer Schäferhütte, Blick zu Cernatal uralte Schäferhütte auf "Cracu lui Stepan" unser Quartierhaus, eine Schäferhütte vom Cerna-Gebirge Herbstzeit in der Gegend der Cerna Bauernhof im Weiler Iauna, Cernatal ... und eine Hausherrin von Iauna auf dem Bobot-Fels Fleddi der Fledermaus lässt grüßen!


tymes tours ist eine Marke von SC Tymes Globetrotter SRL
Str. Lisabona nr. 7/1A, Timisoara, RO 300603, info@tymestours.ro
Touristik-Lizenz No. 3196/2004